+++Achtung am 20.11. kein Training für alle+++Feiertag+++nächstes Training am 27.11.2019+++16.30-18.00Uhr Kinder1+Jugend Amateure***17.45-19.15Uhr Aktive Kinder+Jugend***18.30-20.30 Uhr Erwachsene+++Achtung am 20.11. kein Training für alle+++Feiertag+++

Kinder und Jugendturnier in Kamenz

Erneut bei Freunden zu Gast

Nachdem im letzten November der BSV Wilthen am Traditions-Kinderturnier bei LOK Kamenz erstmalig mit 16 Kinder und Jugendlichen teilnahm, folgte der Verein auch in diesem Jahr der Einladung aus Kamenz.

Am 16.11.19 machten sich 8 Kinder zwischen 8-16 Jahren zum Turnier auf. Vier Kinder und Jugendliche mussten ihre Teilnahme aus Krankheitsgründen leider absagen. Für einige war es das zweite Turnier, für andere das Erste. Immer noch neu für die Kids aus Wilthen sind die Erfahrungen mit dem zeitigem Aufstehen, dem Transfer nach Kamenz, dem Warming-Up und Briefing durch die Trainer. Dennoch sahen alle aufgeregt und spannungsgeladen den ersten Spielen entgehen. Für alle bildete das Badmintonspiel mit Naturfederbällen die größte Herausforderung. Erstmals spielten alle Kids aus Wilthen auf dem großen Badmintonfeld.

Um 9 Uhr wurde das Turnier von LOK Kamenz eröffnet......

noch mehr Info und Bilder gibt es Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier

Neujahrsturnier in Kamenz

Neujahrsturnier in Kamenz

Traditionell findet immer kurz nach dem Jahreswechsel das Neujahrsturnier für Nicht-Aktive im Amateurbereich statt. Am 12.01.2019 war erstmals der BSV Wilthen e.V. durch Steve Bonk vertreten. In Vorbereitung trainierte Steve mit seinem alten Doppelpartner vom BV Hoyerswerda. Jan, Rainer und Daniela waren leider nicht startberechtigt, da sie aktiv am Punktspielbetrieb teilnehmen und zu diesem Traditionsturnier nur Hobbyspieler bzw. Nicht- Aktive Spieler zugelassen sind. Natürlich waren Steve und sein Partner Sven(BV Hoyerswerda) nervös, aber auch voller Vorfreude, da sie lange nicht mehr zusammen gespielt hatten. Zudem wusste man nicht, was einen erwarten würde und ob die drei gemeinsamen Trainingseinheiten als Vorbereitung ausreichen würden. Um 9 Uhr ging es dann in der Halle Kamenz an der „Grundschule am Forst“ los. Steve und Sven durften im Eröffnungsspiel gegen ein Doppel aus Wachau auch gleich ihr Können zeigen. Beide waren von Anfang an konzentriert und bei der Sache. Da sie gut ins Spiel fanden, konnten sie von Anfang an etwas Luft zwischen sich und den Gegner legen und den ersten Satz mit 21:13 gewinnen. Im 2. Satz hatten sie ein paar Startschwierigkeiten und es wurde sehr eng. Punktemäßig und Niveaumäßig lagen beide Spielparteien eng beieinander. Leider wurden viele Punkte durch Schusselfehler vergeben, aber dennoch gelang es Steve/Sven auch den 2. Satz mit 21:15 zu gewinnen und sich den ersten Sieg des Tages zu holen. Leider gab es im 2. Spiel gleich einen Dämpfer. Trotz langer und schöner Ballwechsel gab es leider kein Durchkommen in beiden Sätzen gegen das gegnerische Doppel. Mit 18:21 und 12:21 mussten sich Steve/Sven den Gegnern aus Welzow geschlagen geben. Aber noch gab es Chancen, sich für die Hauptrunde zu qualifizieren. Steve und Sven wollten sich nicht unterkriegen lassen und nahmen den Schwung aus dem ersten Spiel wieder auf und mit. Im dritten Spiel des Tages zeigten sie ein gutes Badmintonspiel und gewannen den 1. Satz deutlich mit 21:12. Leider war ihr Spiel im 2. Satz wieder etwas fehlerhaft. Auch diesmal konnten sie den 2. Satz und damit das Spiel für sich entscheiden und ihr 2. Spiel gewinnen. Im vierten Spiel der Gruppenphase ging es um alles. Es ging um das Weiterkommen in die Hauptrunde, also ins Viertelfinale. Im letzten Gruppenspiel standen Steve/Sven noch zwei sehr junge Nachwuchsspieler aus Bernstadt gegenüber. Gegen diese konnten sie sich deutlich mit 21:8 und 21:10 durchsetzen und zogen als Gruppenzweiter ins Viertelfinale ein. Ab dem Viertelfinale wurden die Gegner natürlich immer Stärker. Auch hatte das Glück Steve und seinen Partner etwas verlassen. Zudem forderte die ungewohnte Anstrengung von 4 Spielen auch seinen Tribut und beide Herren waren schon ziemlich am Ende ihrer Kräfte. Trotz großem Kampfgeist und Willen mussten sie sich am Ende mit 10:21 und 11:21 geschlagen geben und schieden im Viertelfinale aus. Am Schluss des Tages freuten sich Steve und Sven über die guten Leistungen, das Weiterkommen und fuhren glücklich nach Hause. Zudem freuten sich beide Beteiligten schon auf das nächste Turnier für Hobbyspieler bzw. Nicht-Aktive.

Schön wäre es, wenn noch mehr Hobbyspieler des BSV Wilthen die Zeit und den Mut finden würden, sich neuen Gegnern aus anderen Vereinen zu stellen. Gerade auf diesen Turnieren kann man gemeinsam spielen, Freude haben und natürlich viele, viele Erfahrungen sammeln. Das sammeln von neuen Kontakten und das Fachsimpeln über Badminton sind neben dem Trainingsalltag sehr wichtig.

Steve Bonk


Bei Freunden zu Gast

Bei Freunden zu Gast

Der Ballsportverein Wilthen e.V., Abteilung Badminton, besteht nun seit 1,5 Jahren. Seitdem gab und gibt es einen stetigen Zustrom an Kindern und Jugendlichen, die Badminton erlernen und spielen wollen.

Im Juni richtete der Verein für Nicht-Aktive und Aktive Kinder und Jugendliche in verschiedenen Altersklassen die Kreis- Kinder-und Jugendspiele aus. Sehr viele Kinder nutzten die Möglichkeit, direkt vor Ort ihr erstes Turnier zu bestreiten. Leider entsendete nur der Verein von LOK Kamenz Nachwuchsspieler im Nicht-Aktiven-Bereich. Dennoch gab es viele sehenswerte Spiele und schönes Badminton zu sehen.

Am 17.11.2018 war es nun endlich soweit. 20 Kinder und Jugendliche des BSV Wilthen meldeten sich für das Traditions-Kinderturnier bei LOK Kamenz an. Leider mussten 3 Spieler/Spielerinnen Krankheits- und Verletzungsbedingt absagen.

Die anderen 17 Kinder zwischen 7-15 Jahren machten sich auf, zu ihrem ersten Turnier außerhalb von Wilthen. Für viele eine neue Erfahrung, gepaart mit zeitigem Aufstehen, Transfer nach Kamenz, Warming-Up und Briefing durch die Trainer. Dennoch sahen alle aufgeregt und spannungsgeladen den ersten Spielen entgehen. Für alle bildete das Badmintonspiel mit Naturfederbällen die größte Herausforderung. Die Kinder der Altersklasse 8/9/10 trugen ihr Turnier auf dem halben Badmintonfeld aus. Ab Altersklasse 11 wurde auf dem großen Badmintonfeld gespielt.

Um 9 Uhr wurde das Turnier von LOK Kamenz eröffnet. Mit insgesamt 60 Kinder- und Jugendlichen aus 7 Vereinen war es sehr gut besetzt. Und dann ging es für die Wilthener Kid`s auch schon los. Ball holen, Trinken, Schläger und Handtuch einsammeln und sich dem Gegner stellen. Nach einigen Startschwierigkeiten und Unsicherheiten kamen die Kinder und Jugendlichen des BSV Wilthen immer besser zurecht. Es war bei allen eine Leistungssteigerung von Spiel zu Spiel erkennbar. Nach und nach wurden die ersten Sätze und Spiele gewonnen. Viele der 7-15-jährigen gingen an ihre Grenzen und darüber hinaus. Einige waren von ihrem Leistungsvermögen, ihrem Ehrgeiz und ihrem Erfolg auf dem Spielfeld überrascht. Natürlich gab es auch einige Tränen, wenn es nicht so gut lief oder der Gegner doch noch die Nase vorn hatte. In der AK 8/9/10 weiblich konnte sich Kim bis in die Hauptrunde spielen und Platz 4 belegen. In der gleichen AK schaffte es Tyler, der erst seit kurzem Mitglied im Verein ist, ebenfalls in die Hauptrunde. Auch er verpasste nur knapp das Podest. Ebenso erging es Saskia und Gustav in der AK 13/14. Trotz einem sehr gutem Badmintonspiel, viel Laufbereitschaft und Kampfgeist fehlte es am Ende noch etwas an der nötigen Erfahrung, um auch knappe Spiele für sich zu entscheiden.

Auch wenn noch keine vorderen Plätze erreicht werden konnten, wurden die Ziele des Trainerstabs des BSV Wilthen erreicht: Turniererfahrungen sammeln, Einsatzbereitschaft und sportlicher Kampfeswille entwickeln und Zusammenhalt und Fair Play stärken, erreicht.

Wir hoffen, dass alle Kinder und Jugendlichen auch zu diesem positiven Fazit kommen. Ganz herzlich möchte sich das Trainerteam bei den Eltern für die Unterstützung beim Transfer nach Kamenz und der Betreuung der Kinder während des Turnieres bedanken.

Ein besonderer Dank geht auch an das Team von LOK Kamenz für ihre 1a-Turnierleitung sowie die Verpflegung während des Turniers. Wir kommen nächsten Jahr gerne wieder.

Eure Lausitipse


Eröffnung der Badmintonsaison 2018/2019 – Alt und Jung spielen zusammen

Im Rahmen des Sport- und Bewegungstages des Kreissportbundes Bautzen richtete der BSV Wilthen das Turnier für die „fit 50+“ aus. Ziel des Kreissportbundes und des BSV Wilthen ist es, Menschen zum Sport treiben zu animieren, die das 50. Lebensjahr überschritten haben.

Um den Einstieg zu erleichtern bzw. weil die meisten Badmintonspieler/Spielerinnen noch etwas jünger, nämlich zwischen 41 und 50 Jahren sind, konnten in den drei Disziplinen Herrendoppel, Gemischtes Doppel und Damendoppel Partner zusammen spielen, die gemeinsam die 50+ knacken. So war es möglich, dass z.B. Im Damendoppel Mutter und Tochter gemeinsam auf dem Spielfeld standen. Die coolste Paarung stellte der BSV Wilthen selbst. Im Gemischten Doppel traten Jürgen (72 Jahre) und Saskia (13 Jahre) gemeinsam an.

noch mehr info gibt es Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier


Das Badminton-Jahr 2018 hat begonnen

Am 21.04.2018 war es wieder soweit. Die OTG Gera 1902, Abteilung Badminton, richtete das nächste „Vereinsturnier“ aus. Wieder waren die Kid`s des BSV Wilthen eingeladen, an diesem Turnier teilzunehmen und zu schauen, was sie in den letzten Wochen in Sachen Badminton dazu gelernt haben. Die Trainer des BSV und die Eltern von Linus fuhren zeitig nach Gera. Diesmal mit an Bord waren Linus, Gustav und Valentin. Vor Ort wurden die drei mit Freude, Respekt und Wertschätzung empfangen. Alle Nachwuchsspieler, die der OTG Gera und des BSV Wilthen, freuten sich auf das anstehende Turnier und den fairen Wettkampf. Aber erstmal stand das gemeinsame Warmmachen an. Geleitet von der Trainerin der OTG Gera lernten die drei Musketiere aus Wilthen viele neue Übungen -  mit einem Tennisball. Alle machten fleißig mit und hatten sichtlich Spaß. Um 9.15 Uhr ging es dann aber endlich los. Gespielt wurde nicht in Altersklassen, sondern in den Leistungsklassen A, B, C. Linus startete in der Leistungsklasse C, wo der Sieger in einer Gruppe ermittelt wurde. Das hieß, alle gegen alle. Gustav und Valentin starteten in der Leistungsklasse B. Hier wurde in zwei Gruppen gespielt. Anschließend spielten die ersten beiden jeder Gruppe über Kreuz gegeneinander und dann das Finale bzw. um Platz drei. Das Besondere dabei war, dass die Gruppenspiele auf einem halben Feld ausgetragen wurden, die Halbfinals und das Finale aber auf dem großen Badmintonfeld gespielt wurden. Für fast alle Spieler beider Vereine das erste Mal. Dementsprechend aufgeregt und motiviert waren alle. Die Trainer des BSV Wilthen waren gespannt, wie der Leistungsstand von Gustav und Valentin sein würde. Beide spielen erst seit 2-4 Monaten im Verein, ebenso wie Linus. Alle drei überzeugten mit großem Ehrgeiz, Lauffreude und einem guten taktischen Spiel. Dabei war es zweitrangig, dass die Schlagtechnik noch nicht immer stimmte. Es gab sehr viele, enge Matches. Gustav und Valentin qualifizierten sich beide für das Halbfinale der Leistungsgruppe B. Leider mussten sie dabei gegeneinander spielen. Am Ende siegte Valentin knapp und war für das Finale qualifiziert. Gustav spielte um Platz drei. Überraschenderweise konnte Valentin auch das Finale gewinnen und belegte am Ende Platz 1. Eine sehr enge und spannende Kiste war das Spiel um Platz drei. Erst im dritten Satz musste sich Gustav dem Gegner geschlagen geben. Er wurde am Ende Vierter. Linus konnte  seine Spiele in Leistungsgruppe C ebenfalls alle gewinnen und sich den 1. Platz sichern. Darüber freute er sich sehr. Zusätzlich durften alle Spieler der Leistungsgruppe C auch ein Spiel, allerdings außer Wertung, auf dem großen Badmintonfeld austragen. Plötzlich sah das Badmintonspiel einiger Kid`s ganz anders aus. Linus und sein Gegner zeigten ihr ganzes Können und Cleverness. Erst im dritten Satz konnte sich Linus durchsetzen und sein erstes Spiel auf dem großen Feld gewinnen. Stolz wie Bolle nahmen alle drei Kid`s aus Wilthen an der Siegerehrung teil. Natürlich waren auch die Kids aus Gera stolz auf ihre Erfolge, auch wenn es noch nicht für das Podest gereicht hat.

Da hatte sich doch die lange Anfahrt nach Gera gelohnt. Nicht nur wegen der erreichten Platzierungen, sondern wegen der Erfahrung, die drei Musketiere im Badmintonspiel sammeln konnten.

Vielen Dank nochmal an die Abteilungsleitung der OTG Gera, an die Trainer, an die Eltern und die Kids der OTG Gera, die dies alles Möglich gemacht haben. `Die Kid`s haben gemerkt, dass sie mit Unvoreingenommenheit und Wertschätzung von allen empfangen wurden. Nun hoffen die drei, dass sie nicht nur bei den Kreis- Kinder- und Jugendspielen in Wilthen an den Start gehen können, sondern auch bei anderen regionalen Turnieren in Sachsen und dort ebenfalls offen und herzlich empfangen werden.

Eure Lausitipse

noch mehr Bilder gibt es Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier


In das 1. Turnier erfolgreich gestartet

Linus, der seit 2 Monaten Mitglied im BSV Wilthen ist und dort trainiert, nahm am 10.03.18 an seinem 1. Turnier in Gera teil. Seine Eltern und sein Bruder sowie sein Trainer Rainer unterstützen und betreuten ihn während des Turniers. Am Anfang war Linus natürlich ganz schön nervös. Aber schnell hatte er sich gefangen. Da es viele Anfänger gab bzw. die Kid`s von 5-10 Jahre alt waren, wurde eine Vorrunde gespielt. Linus war in einer 6er-Gruppe, wo er insgesamt 4 Spiele gewinnen konnte. Dabei konnte er im Verlauf immer besser die Tipps und Hinweise des Bruders und des Trainers umsetzen. In der Hauptrunde hingen die Trauben noch etwas hoch. Aber Linus kämpfte auch gegen die größeren Kid´s bis zum Schluss. Dabei zeigte er schon tolle Ballwechsel, taktisches Spiel und Kampfgeist. Die Niederlagen in der Hauptrunde steckte er tapfer weg. Am Ende belegte Linus den 3.Platz und freute sich über seine erste Medaille.

Vielen Dank an das Team der OTG für die Möglichkeit der Teilnahme von Linus an diesem Turnier.

Eure Lausitipse

noch mehr Info gibt es Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier


leider haben wir noch kein Turnierbetrieb in Sachsen- aber wir arbeiten stark daran

Copyright © 2016
Design by Manuel Hahn