+++Achtung am 20.11. kein Training für alle+++Feiertag+++nächstes Training am 27.11.2019+++16.30-18.00Uhr Kinder1+Jugend Amateure***17.45-19.15Uhr Aktive Kinder+Jugend***18.30-20.30 Uhr Erwachsene+++Achtung am 20.11. kein Training für alle+++Feiertag+++

Kinder und Jugendturnier in Kamenz

Erneut bei Freunden zu Gast

Nachdem im letzten November der BSV Wilthen am Traditions-Kinderturnier bei LOK Kamenz erstmalig mit 16 Kinder und Jugendlichen teilnahm, folgte der Verein auch in diesem Jahr der Einladung aus Kamenz.

Am 16.11.19 machten sich 8 Kinder zwischen 8-16 Jahren zum Turnier auf. Vier Kinder und Jugendliche mussten ihre Teilnahme aus Krankheitsgründen leider absagen. Für einige war es das zweite Turnier, für andere das Erste. Immer noch neu für die Kids aus Wilthen sind die Erfahrungen mit dem zeitigem Aufstehen, dem Transfer nach Kamenz, dem Warming-Up und Briefing durch die Trainer. Dennoch sahen alle aufgeregt und spannungsgeladen den ersten Spielen entgehen. Für alle bildete das Badmintonspiel mit Naturfederbällen die größte Herausforderung. Erstmals spielten alle Kids aus Wilthen auf dem großen Badmintonfeld.

Um 9 Uhr wurde das Turnier von LOK Kamenz eröffnet. Mit insgesamt 50 Kinder- und Jugendlichen aus 6 Vereinen war es sehr gut besetzt. Und dann ging es für die Wilthener Kid`s auch schon los. Ball holen, Trinken, Schläger und Handtuch einsammeln und sich dem Gegner stellen. Nach einigen Startschwierigkeiten und Unsicherheiten kamen die Kinder und Jugendlichen des BSV Wilthen immer besser zurecht. Es war bei allen eine Leistungssteigerung von Spiel zu Spiel erkennbar. Nach und nach wurden die ersten Sätze und Spiele gewonnen. Viele der 8-16-jährigen gingen an ihre Grenzen und darüber hinaus. Einige waren von ihrem Leistungsvermögen, ihrem Ehrgeiz und ihrem Erfolg auf dem Spielfeld überrascht. Natürlich gab es auch einige Tränen, wenn es nicht so gut lief oder der Gegner doch noch die Nase vorn hatte. In der AK 9/10/11 der Mädchen wurde in der Gruppe gespielt. Kim, Katharina und Jasmin gewannen jeweils ein Spiel und kämpften um jeden Punkt. Ihre Gegnerinnen verfügten aber insgesamt noch über mehr Kraft und Spielwitz. Am Ende belegten die drei Mädels die Plätze 4-6. Helena startete in der AK 12/13, wo die Siegerin ebenfalls in der Gruppe gesucht wurde. Am Ende konnte sie sich dank ansprechender Leistungen über Platz 3 und einen Pokal freuen. Am stärksten besetzt war das Jungenturnier der AK 12/13, wo Ben und Valentin starteten. Beide mussten die Vorrunde in ihrer Gruppe bestreiten. Dies bedeutete 4-5 Spiele. Nur die Besten konnten sich für das Halbfinale und Finale qualifizieren. Bei Ben lief der Schweiß in Strömen. Nie gab er einen Punkt verloren und kämpfte bis zum Schluss. Oft unterlag er nur knapp. Valentin schaffte den Sprung ins Halbfinale und kämpfte sich souverän ins Finale vor. Am Ende konnte er auch dieses für sich entscheiden und den Sieg in seiner Altersklasse einfahren. Alexandra startete bei den Mädels eine Altersklasse höher. In ihrer Gruppe konnte sie ein Spiel für sich entscheiden. In ihrem ersten Spiel konnte sie leider ihr Spielvermögen noch nicht abrufen, so dass sie dieses leider verlor. Am Ende konnte sich auch Alexandra über einen Pokal für Platz drei freuen. Martin startete als einziger in der AK 1/16/17 männlich. Auch Martin zeigte wieder ein sehr gutes Badmintonspiel, Laufbereitschaft und Kampfgeist. Seine Gegner, die teilweise schon viel länger trainieren, verfügten über eine bessere Lauf- und Schlagtechnik. Dieses gab am Ende den Ausschlag, so dass Martin häufig trotz seiner Bemühungen verlor. Er konnte leider keinen der vorderen Plätze belegen. Aber Martin nahm es sportlich und freute sich über seine Leistung.

Auch wenn einige Kinder und Jugendliche noch keine vorderen Plätze erreichten, wurden die Ziele des Trainerstabs des BSV Wilthen erreicht: Turniererfahrungen sammeln, Einsatzbereitschaft und sportlicher Kampfeswille entwickeln und Zusammenhalt und Fair Play stärken, erreicht.

Wir hoffen, dass alle Kinder und Jugendlichen auch zu diesem positiven Fazit kommen. Ganz herzlich möchte sich das Trainerteam bei den Eltern für die Unterstützung beim Transfer nach Kamenz und der Betreuung der Kinder während des Turnieres bedanken.

Ein besonderer Dank geht auch an das Team von LOK Kamenz für ihre 1a-Turnierleitung sowie die Verpflegung während des Turniers. Wir kommen nächsten Jahr gerne wieder.

Eure Lausitipse


10. Welzower Kinder- und Jugendbadmintonturnier – Wir waren dabei

Auf Einladung des WSV Germania 99 e.V. entsendete der BSV Wilthen e.V. 19 Kinder und Jugendliche nach Welzow. Leider konnten 5 gemeldete Badmintonspieler aufgrund von Krankheit und Jugendweihe nicht mitfahren. Die restlichen Kinder und Jugendlichen im Alter von 8 – 16 Jahren starteten am 18.05.19 von Wilthen nach Welzow. Begleitet wurden sie von etlichen Eltern und den beiden Trainern des Vereins.

Nachdem alle die lange Anreise gut überstanden hatten folgte die übliche Prozedur vor einem Turnier. Für einige Wilthener Kinder und Jugendliche war dies neu. Es hieß: Anmelden bei der Turnierleitung – Einweisung durch die Trainer – selbstständiges Warmmachen und Warten, dass es endlich losgeht.

Bei der Eröffnung durch die Turnierleitung mussten alle gut zuhören, da es sehr viele Altersklassen gab und viel zu beachten. Die Gruppe „Anfänger männlich/weiblich“ spielten auf dem Halbfeld und je 2 Gewinnsätze bis 15. Alle anderen spielten ganz normal 2 Gewinnsätze bis 21 bzw. wenn notwendig, auch mit Verlängerung. In allen Altersklasse wurden die Sieger im Gruppensystem ermittelt. Gab es mehrere Gruppen, wie z.B. in der AK 11/12/13 männlich, zogen die beiden Erstplatzierten in die Hauptrunde ein, wo im Einfach-KO die Sieger und Platzierten ermittelt wurden.

Dann endlich ging es los. Bei den Anfängern männlich starteten Dominik und Justin. In der AK 8/9/10 weiblich bildeten Jasmin, Kim und Katharina eine Gruppe. Leider gab es in dieser Altersklasse einzelne Absagen, so dass die Wilthener Mädchen den Sieg unter sich ausmachen konnten und keine Gegner von anderen Mannschaften hatten. In der AK 8/9/10 männlich hielt Linus die Fahne des BSV Wilthen hoch. Hier gab es sehr viele Spieler, so dass sich eine große Gruppe ergab und Linus sehr viele Spiele hatte. Diese waren stets sehr hart umkämpft und die Jungs schenkten sich nichts. Oft ging es in den 3. Satz oder die Verlängerung. In der AK 11/12/13 männlich waren Carlo, Valentin und Augustinus gemeldet. Valentin, der schon an einigen Turnieren teilgenommen hatte, setzt sich als Gruppenerster durch und zog ins Viertelfinale ein. Dann unterlag er jedoch trotz sehr guter kämpferischer Leistung dem späteren Sieger. Carlo und Augustinus, die noch nicht so lange in Wilthen trainieren, gaben ihr Bestes und kämpften ebenfalls auf dem großen Badmintonfeld um jeden Punkt. Sie mussten erfahren, dass die anderen schon etwas besser in der Lauf- und Schlagtechnik und in der Taktik ausgebildet waren. Dennoch, und dies verdingt die Hochachtung der Eltern und Trainer, kämpften sie bis zum letzten Punkt und gaben nie auf. Ebenso verhielten sich beide, wie auch alle anderen Kinder und Jugendlichen des BSV Wilthen, stets sehr fair und sportlich. Am Ende des Spiels bedankten sie sich beim Gegner und beim Schiedsrichter und zählten das nächste Spiel. In der AK 11/12/13 kämpften Alexandra und Julia in einer Gruppe, mit vielen anderen Gegnerinnen. Auch sie gingen beide bis an ihre Grenzen und gaben ihr Bestes. Ganz ehrlich waren sie aber auch zu sich, wenn es mal nichts so gut lief. Julia ging dann sofort zum Trainer und wollte wissen, woran es lag. Saskia war die einzige Starterin in der AK 14/15/16 weiblich, ebenso wir ihr Bruder Martin in der AK 14/15/16 männlich. Leider hatte Martin ebenfalls nur einer 3er-Gruppe, so dass er sehr lange auf seinen ersten Einsatz warten musste. In seiner Altersklasse zeigte sich der Unterschied im Badmintonspiel sehr sehr deutlich. Die anderen Jugendlichen trainierten schon mehrere Jahre und waren technisch versierter. Die Möglichkeit, in Wilthen Badminton zu spielen, die gibt es jedoch erst seit 2 Jahren. Dennoch stellte sich auch Martin dieser Herausforderung, nahm es sportlich und verlor nie seinen Humor und seine positive Einstellung. Saskia, die gerade Geburtstag gehabt hatte, musste eine Altersklasse höher spielen. Sie stellte sich den Gegnerinnen. In ihrer Gruppe war jedes Spiel ein Endspiel und äußerst hart umkämpft. Oft musste Saskia über 3 Sätze gehen. Mal konnte sie gewinnen, manchmal reichte es aber noch nicht zum Sieg. Dennoch, auch Saskia gab bis zum Schluss alles.

Wir, die Kinder und Jugendlichen, die Eltern und Trainer des BSV Wilthen, bedanken uns ganz herzlich für die Einladung zu diesem hervorragend organisierten Turnier des WSV Germania 99 e.V. Ebenso bedanken wir uns für die super Bewirtung mit Kaffee, Kuchen, Würstchen, Salat und Brötchen.

Insgesamt waren viele Kinder der Vereine aus Spremberg, Tröbitz, Kamenz, Hoyerswerda, Welzow, „Schwarze Pumpe“ und natürlich aus Wilthen vertreten.

Daniela Wiedemann

Trainerin des BSV Wilthen


In das 1. Turnier erfolgreich gestartet

Linus, der seit 2 Monaten Mitglied im BSV Wilthen ist und dort trainiert, nahm am 10.03.18 an seinem 1. Turnier in Gera teil. Seine Eltern und sein Bruder sowie sein Trainer Rainer unterstützen und betreuten ihn während des Turniers. Am Anfang war Linus natürlich ganz schön nervös. Aber schnell hatte er sich gefangen. Da es viele Anfänger gab bzw. die Kid`s von 5-10 Jahre alt waren, wurde eine Vorrunde gespielt. Linus war in einer 6er-Gruppe, wo er insgesamt 4 Spiele gewinnen konnte. Dabei konnte er im Verlauf immer besser die Tipps und Hinweise des Bruders und des Trainers umsetzen. In der Hauptrunde hingen die Trauben noch etwas hoch. Aber Linus kämpfte auch gegen die größeren Kid´s bis zum Schluss. Dabei zeigte er schon tolle Ballwechsel, taktisches Spiel und Kampfgeist. Die Niederlagen in der Hauptrunde steckte er tapfer weg. Am Ende belegte Linus den 3.Platz und freute sich über seine erste Medaille.

Vielen Dank an das Team der OTG für die Möglichkeit der Teilnahme von Linus an diesem Turnier.

Eure Lausitipse


Unser Kid`s Masskottchen

Copyright © 2016
Design by Manuel Hahn