***nächstes Training am 17.10.18 +++17 Uhr***

Badminton Thüringen

1.Mannschaft der OTG Gera 1902 weiter auf Erfolgsspur

Noch sind sie unterwegs in die Heimat, die 5 Herren und drei Damen der 1. Mannschaft der OTG Gera. Aber im Zeitalter der Technik liegen die meisten Ergebnisse des 3. Spieltages schon vor.

Die 1. Mannschaft war heute zu Gast in Dieburg/Großzimmern. Und wieder stellte der Mannschaftsleiter die Doppel und das Mix sowie das Dameneinzel für die Gegner unerwartet auf. Ähnlich wie beim Fußball, nach dem Prinzip „Rotation ist alles“.

Auch diesmal führte es zum Erfolg. Am Anfang ging zwar das 1. Herrendoppel von Alois/Max knapp in zwei Sätzen verloren. Dafür konnte Verča/Lisa dafür umso souveräner das Damendoppel für Gera entscheiden. Basti/Tom W. konnte in einem knappen Spiel mit 21:18, 21:18 den zweiten Spielgewinn sichern. Das Dameneinzel von Verča wurde kampflos gewonnen, da ihre Gegnerin leider aufgeben musste. An der Besetzung der 3 Herreneinzel wurde nichts geändert. Alois musste lange und sehr hart kämpfen, um den 3. Satz zu erreichen. Dann hatte er aber seinen Gegner mürbe gespielt und siegte am Ende doch souverän mit 19:21, 21:19 und 21:5. Tom W. und Tom K. konnten sich in 2 Sätzen gegen ihre Gegner durchsetzen. Auch Max und Maxi konnten im Gemischten Doppel überzeugen. Mit dem 7:1 gegen Dieburg/Großzimmern bestätigte die Mannschaft ihre gute Form und kann sich an der Tabellenspitze behaupten. Aber alle sind gewarnt. Dicht auf den Versen folgt die Mannschaft des TV 1860 Hofheim 1, ebenfalls mit drei Gesamtsiegen, aber mehr verlorenen Spielen.

Am 20.11.18 und 21.11.18 sind in Gera, in der Panndorfhalle die Mannschaften aus Remagen und Hofheim zu Gast. Da geht es bereits um alles und eine wichtige Vorentscheidung. Zudem spielen am 21.11.18, ebenfalls in der Panndorfhalle die 2., 3. Und die 4. Mannschaft der OTG Gera 1902.

Also für Spannung ist gesorgt. Kommt vorbei, um exzellentes Badminton zu sehen und die Sportler der OTG Gera anzufeuern. Wieder mit dabei sind Daniela, Jan und Verca sowie die Lausifamilie.

Eure Lausitipse

mehr Info gibt es Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier


Eröffnung der Badmintonsaison 2018/2019 – Alt und Jung spielen zusammen

Im Rahmen des Sport- und Bewegungstages des Kreissportbundes Bautzen richtete der BSV Wilthen das Turnier für die „fit 50+“ aus. Ziel des Kreissportbundes und des BSV Wilthen ist es, Menschen zum Sport treiben zu animieren, die das 50. Lebensjahr überschritten haben.

Um den Einstieg zu erleichtern bzw. weil die meisten Badmintonspieler/Spielerinnen noch etwas jünger, nämlich zwischen 41 und 50 Jahren sind, konnten in den drei Disziplinen Herrendoppel, Gemischtes Doppel und Damendoppel Partner zusammen spielen, die gemeinsam die 50+ knacken. So war es möglich, dass z.B. Im Damendoppel Mutter und Tochter gemeinsam auf dem Spielfeld standen. Die coolste Paarung stellte der BSV Wilthen selbst. Im Gemischten Doppel traten Jürgen (72 Jahre) und Saskia (13 Jahre) gemeinsam an.

noch mehr info gibt es Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier


Fit50+

Fit50+ im Badminton erstmals in Wilthen

Liebe Sportfreundinnen du Sportfreunde,

die alljährlichen Fit 50+ Kreissportspiele stehen wieder kurz bevor. In diesem Jahr sind diese in den erstmalig stattfindenden Sport- und Bewegungstag des Kreissportbundes eingebunden.

So finden bereits ab dem 25. August erste Veranstaltungen statt. Bis zum zentralen Sporttag am Samstag, 15. September finden im Landkreis verschiedene Sport- und Bewegungsangebote statt.

Alle Sportlerinnen und Sportler, insbesondere die Generation 50+, ist zu diesen Mitmachangeboten herzlich eingeladen, egal ob Vereinsmitglieder oder nicht.

Bei Rückfragen zu den Angeboten könnt Ihr euch entweder direkt an die im Flyer angegebenen Kontaktpersonen oder an uns wenden.

Wir freuen uns über eine rege Beteiligung und verbleiben

Mit sportlichen Grüßen

Enrico Preißler

Kreissportbund Bautzen e.V.

Bildungsreferent/Vereinsberater

noch mehr Info gibt es Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier


Nachlese zur DM in Gera

Nachlese zur Deutschen Meisterschaft in Gera 2018

Bild anklicken und los geht's

Öffnet externen Link in neuem Fenster


Unsere Kid`s bekommen neue T-Shirts

Unsere Kid`s bekommen neue T-Shirts

Lange hat es gedauert, nun ist es aber soweit.

Mit Saisonstart am 15.08.2018 haben unsere Kid`s neue T-Shirts, gesponsert von der Ehrenamtsstiftung Wilthen und dem BSV Wilthen.

Gleichfalls haben die ersten Erwachsenen neu T-Shirts bekommen.

Danke an unsere Sponsoren. Wir werden es mit guten sportlichen Leistungen danken.

Die Badminton Spielerinnen und Spieler


Wir wachsen weiter - Badmintonspieler und Spielerinnen gesucht

Wir suchen wieder Badmintonspieler/rinnen!

2 ausgebildete C-Trainer und 2 Übungsleiter warten auf Euch!

Der BSV Wilthen Abt. Badminton ist im letzten Jahr weiter gut gewachsen. Derzeit sind wir ca. 65 Mitglieder und soll stärker werden. Dafür suchen wir Sportler und Sportlerinnen, die sich für Badminton begeistern können. Badminon ist eine Rückschlag-Sportart, die ein schnelles Reaktionsvermögen verlangt. Martin Knupp hat im Jahrbuch Yonex von 1986 mal niedergeschrieben:

"Ein Badmintonspieler sollte verfügen über die Ausdauer eines Marathonläufers, die Schnelligkeit eines Sprinters, die Sprungkraft eines Hochspringers, die Armkraft eines Speerwerfers, die Schlagstärke eines Schmiedes, die Gewandtheit einer Artistin, die Reaktionsfähigkeit eines Fechters, die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers, die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters, die psychische Härte eines Arktisforschers, die Nervenstärke eines Sprengmeisters, die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren, die Besessenheit eines Bergsteigers sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.
Weil diese Eigenschaften so selten in einer Person versammelt sind, gibt es so wenig gute Badmintonspieler."

  3 ausgebildete Trainer warten auf Euch. Es wird in der neuen Sporthalle des Schulzentrums Wilthen trainiert. Die Sporthalle hat 7 Badmintonfelder und ist damit einer der größeren Hallen in der Oberlausitz. Damit gibt es gute Voraussetzungen für den Badmintonsport. Willkommen sind Anfänger ab 7 Jahre als auch Senjoren hohen Alters. Willkommen sind aktive Spieler aller Altersklassen für die Gründung von Mannschaften im Punktspielbetrieb. Willkommen sind Amateure, die einfach nur Badminton spielen wollen. Willkommen sind die Eltern der Kinder, die das Badminton für sich entdecken wollen. Viele Möglichkeiten also, die der BSV Wilthen Abt. Badminton bietet.

Bei Interresse eine E-Mail schreiben an Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailbadminton@bsv-wilthen.de

Viele Grüße aus der Oberlausitz

rainer der lausiteufel


Fit 50+ Kreissportspiele im Landkreis Bautzen

Fit 50+ erstmals in Wilthen

Der Kreissportbund Bautzen präsentiert die Fit 50+ Kreissportspiele im Badminton. Am 15.09.2018 ist Badmintonzeit für ambitionierte Badmintonspieler für 50+ Jahrgänge.

Der BSV Wilthen führt diese Veranstaltung am 15.09.2018 ab 9.00 Uhr durch. Es werden Badmintonspiele im Damendoppel, Herrendoppel und Mixed stattfinden.

Die Ausschreibung dazu wird hier auf der WEB Anfang August veröffentlicht und wir werden den etablierten Vereinen diese Ausschreibung zusenden.

Wir laden alle spielwütigen Badmintonspielerinnen und Spieler, vor allem Hobby und Freizeit, ein, nach Wilthen zu kommen. Es erwartet euch eine fröhliche Veranstaltung mit Spiel, Spass und Köstlichkeiten.

Bis bald

Jan B.

Abteilung Badminton


Wochenendaussichten 21KW

Die nächste große Reise für Badmintonspieler aus Wilthen

Am Samstag geht es nach Gera, zu einem weiteren Turnier. Wiedermal liegt eine Einladung der OTG Gera vor, dass unsere Kid's in Gera starten können. Danke hierfür.

Linus, der nun schon das 3. Mal fährt, wird wieder von seinen Eltern begleitet. Für Sophie und Saskia ist es das erste Mal auf solch einem Turnier. Hoch motiviert und aufgeregt geht es am Samstag um 6 Uhr nach Gera. Eine sehr frühe Zeit für die Kid's.

Wie immer gibt es einen Bericht darüber.

Eure Lausitipse


Ehrenamts-Stiftung der Stadt Wilthen

- Danke -

Liebes Stiftungskuratorium der Ehrenamts-Stiftung der Stadt Wilthen,

wir sagen Danke für Eure Zuwendung.

Unsere Kid's werden sich riesig freuen, neue Vereinstrikots zu bekommen.

Wir werden es Euch mit guten sportlichen Leistungen danken.

Mitglieder des derzeitigen Stiftungskuratoriums sind:

Herr Ralf Liebscher Geschäftsführer der Lakowa GmbH
Herr Michael Herfort Bürgermeister der Stadt Wilthen
Frau Dagmar Liebscher Prokuristin der Lakowa GmbH
Frau Katrin Wagner Mitglied des Stadtrates der Stadt Wilthen

im Namen des Vereins

Rainer der Lausiteufel


Wochenendaussichten 10KW 2018

Wichtige Punktspiele in Gera- Interressantes Turnier in der Ossel für Kinder - wir sind dabei

Zuerst startet der 8-jährige Linus in seinem ersten Turnier in Gera. Los geht`s am Samstag um 9 Uhr. Er hat dabei eine starke Begleitung. So werden seine Trainer, sein Bruder Jonas L. und seine Eltern anwesend sein. Wir wünschen viel Erfolg. Dann ist am Samstag 17 Uhr in der Panndorfhalle das Regionalligaspiel OTG 1902 Gera 1 gegen TV Dieburg/Groß-Zimmern 1. Hier geht es um die Sicherung des Klassenerhalts. Ein wichtiges Spiel. Am Sonntag um 10 Uhr in der Panndorfhalle spielen OTG 1902 Gera 2 gegen 1. Ilmenauer BC 1. Hier ist noch der Platz für eine Relegation zu vergeben - auch ein wichtiges Spiel. Ebenfalls um 10 Uhr in der Panndorfhalle die OTG 1902 Gera 3 gegen 1. BV Weimar 1 . Hier geht es nicht um den Klassenerhalt, der ist sicher. Gera kann aber um noch um den Aufstieg kämpfen. Gefragt sind hier besonders Daniela und Jan. Viel Erfolg dabei. Um 12 Uhr spielt die OTG 1902 Gera 1 gegen TuS Schwanheim 1, in diesem Fall der direkte Verfolger. Auch hier kann man mit einem spannenden Spiel rechnen. Weiter geht`s um 14 Uhr mit den Spielen der OTG 1902 Gera 2 gegen SV 1880 Unterpörlitz 1 sowie die OTG 1902 Gera 3  gegen SV Hermsdorf 1 .  Auch hier wird in der Panndorfhalle gespielt. Also viel Badminton in mehreren Klassen in der Panndorfhall Gera.

Wie immer werden wir berichten

Euer Lausiteufel


wichtige Info

Leider Aufnahmebremse für Kinder und Jugendliche  Wir haben eine Lösung - neue zusätzliche Trainingszeit ab dem 5. Februar 2018

Auf Grund des enormen Zulaufes haben wir eine neue zusätzliche Trainingszeit für Kinder und Anfänger eingerichtet. Ab dem 5. Februar 2018 trainieren die Kinder und Anfänger immer montags ab 17 Uhr. Kinder und Jugendliche, auch diejenigen die derzeit Schnupperkurs machen und neue Sportler/rinnen, richten sich bitte auf montags aus.

Danke, dass Ihr alle zum Training erschienen seid.

Das Trainerteam

Leider, Leider , Leider müssen wir eine Aufnahmebremse für Kinder und Jugendlichen in der Abteilung Badminton des BSV Wilthen vorübergehend einbauen/vornehmen. Auf Grund des enormen Zulaufs durch Kinder und Jugendliche aus Wilthen und Umgebung ist dies vorrübergehend notwendig. Wir werden uns bemühen an weiteren Tagen in der Woche Badmintontraining demnächst anzubieten. Erste Vorstellungen gibt es schon. Wir denken dass der Montag ein guter Tag sein könnte.

Alle bisherigen Kinder und Jugendliche, auch diejenigen die derzeit Schnupperkurs machen, sind weiterhin Herzlich Willkommen.

Bleibt weiterehin so Neugierig und treibt Sport.

Euer Trainerteam


Wochenendaussichten 4Kw 2018

Highlights in Dresden und Gera

an diesem Wochenende ist wiedermal Badminton angesagt. So starten Daniela, Jan, Jürgen und Rainer um 9 Uhr im Turnier "Pokal der Weißen Hirsche" in Dresden. Ein Spassturnier mit gutem Niveau und wir werden gute alte Bekannte wieder treffen.

Am Sonntag geht es nach Gera. Um 10 Uhr ist der SV Zeulenrode zu Gast. Die OTG 3 mit Daniela und Jan brauchen einen Sieg, damit der Anschluss an die Spitze erhalten bleibt. Die OTG 2 empfängt den SV Jena-Zwätzen. Auch hier wird wohl ein Sieg angestrebt, um einen Aufstiegsplatz zu erreichen. Viel Spannung in allen Spielen und wie immer werden wir darüber berichten.

Euer Lausiteufel


Deutschen Einzelmeisterschaften U15 / U17 / U19 im Badminton

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Vom 09.02-11.02.2018 wird die OTG 1902 Gera erneut die Deutschen Einzelmeisterschaften U15 / U17 / U19 im Badminton austragen. Wir freuen uns auf alle Teilnehmer, Trainer, Betreuer, Funktionäre und alle interessierten Gäste und wünschen allen noch eine erfolgreiche Vorbereitungsphase.

Auch die Lausifamilie wird dabei sein und wie immer werden wir darüber berichten.


Wochenendaussichten 3Kw 2018

Endspurt der Punktspielsaison 2017/2018 wird eingeläutet

an diesem Wochenende ist wiedermal Badminton angesagt. So startet Daniela und Jan um 10Uhr mit der OTG Gera in Erfurt gegen den 1.Erfurter BV und um 14 Uhr in Gernrode gegen den SV Gernrode 1887. Es können entscheidene Spiele werden. Hätten die Geraer Erfolg, besteht die Möglichkeit eine höhere Klasse zu erreichen. Dies wäre schon sehr bemerkenswert. da die OTG Gera erst in dieser Spielsaison aufgestiegen war. Eine schwere Aufgabe - wo wir die Daumen drücken damit es gelingt. Wie immer berichten wir darüber.

Euer Lausiteufel


So eben erschienen

Klicken und los geht's



Die Zeiten zwischen den Jahren

Das letzte Adventslicht brennt, die Köstlichkeiten von Weihnachten sind gerade verdaut und die letzten Geschenke sind ausgepackt. Da zieht es die Badmintonspieler des BSV Wilthen schon wieder in die Halle. Zum freien Training am 27.12.2017 nutzen einige Kinder und Jugendlicher und etliche Erwachsene die Gelegenheit, um zu trainieren. Zudem hatten wir einen Überraschungsgast in der Halle. Jonas L. ist 14 Jahre alt und geht in Jena auf das Sport-Gymnasium. Er zeigte jung und alt, was er schon alles kann und wie attraktiv Badminton ist. Unsere Aktiven Spieler hatten dabei ganz schöne Probleme gegenzuhalten. Trotzdem hat es riesigen Spaß gemacht, an die persönliche Leistungsgrenze zu gehen und sich mit einem guten Spieler zu messen.

Zum Jahresende möchten wir die Gelegenheit noch einmal nutzen und uns bei allen Unterstützern, Förderern und Mitgliedern zu bedanken. Es war ein aufregendes und spannendes Jahr. Ganz herzlich bedanken wir uns auch bei der Stadt Wilthen und dem Bürgermeister. Gerade der Bürgermeister der Stadt Wilthen, Herr M. Herfort hat dazu beigetragen, dass wir ein reiner Wilthener Sportverein sind.

Am 22.12.2017 hat der Vorstand des BSV Wilthen den Antrag zur Teilnahme am Punktspielbetrieb abgegeben. Wir hoffen, dass wir dieses Weihnachtpäckchen im neuen Jahr auspacken können und in der nächsten Spielsaison 2018/2019 spielberechtigt sind. Insbesondere unsere Kinder und Jugendlichen sind scharf darauf, sich mit anderen zu messen.

Euer Vorstand

noch mehr Bilder gibt esÖffnet internen Link im aktuellen Fenster hier


Wochenendaussichten 46KW

 Vom 17.11-27.19.2017 ist die 4. Deutsche Rangliste der O19 in Zossen, bei Berlin. Dort wird Daniela ihren Schiedsrichterschein für nationale Aufgaben einer Prüfung unterziehen, damit sie 2018 auch in Gera und anderswoTurniere höherer Klassen schiedsen kann. In Zossen mit vertreten sind auch einige Spieler und Spielerinnen der OTG Gera 1902. Wie gewohnt berichten wir darüber. 

Eure Lausitipse


Wochenendaussichten 45Kw

Am Wochenende ist wieder einmal Badmintonzeit. Die Lausifamilie, diesmal Daniela und Rainer des BSV Wilthen, fahren zur OTG 1902 Gera. Jan kann leider nicht starten - Krankheitsrückfall - Gute Besserung für Dich Jan. Am Sonntag um 10.00 Uhr startet die Öffnet externen Link in neuem FensterOTG 1902 Gera 2 in der Thüringenliga gegen 1. BV Weimar 1 und um 15Uhr gegen SV Hermsdorf 1. In beiden Fällen ein schwere Aufgabe. Schon am Samstag 15.00Uhr spielt die OTG Gera 1 gegen TV Dieburg/Groß-Zimmern 1. Von hier werden wir berichten. Auch diese Begegnung eine schwierige Aufgabe, zumal Verca Koldova fehlt. Verca ist in Prag zu den Tschechen Open. Am Sonntag spielt dann Verca in Frankfurt gegen TuS Schwanheim 1 voraussichtlich mit. Auch darüber werden wir berichten. Also schön Neugierig bleiben.

Eure Lausitipse


Wochenendaussichten

Am Wochenende ist wieder einmal Badmintonzeit. Die Lausifamilie, diesmal Jan, Daniela und Rainer des BSV Wilthen, fahren zur OTG 1902 Gera.  Am Sonntag um 10.00 Uhr startet die Öffnet externen Link in neuem FensterOTG 1902 Gera 2 in der Thüringenliga gegen ESV Lok Erfurt 1. Wohl eine lösbare Aufgabe. Viel Erfolg für Euch. Ebenfalls am Sontag, um 10 Uhr, startet die Öffnet externen Link in neuem FensterOTG 1902 Gera 3 in der Verbandsklasse gegen den Spg Themar/Meiningen 1 ebenfalls in der Sporthalle Ossel. Auch hier wohl eine lösbare Aufgabe, zumal Jan  aufläuft. Mal sehen wie es ausgeht. Auch darüber werden wir wieder in Bild und Wortform berichten.

Eure Lausitipse


Wochenendaussichten

Wochenendaussicht mit Neuigkeiten

Am Wochenende ist wieder einmal Badmintonzeit. Die Lausifamilie, diesmal nur Daniela und Rainer, des BSV Wilthen fahren zur OTG 1902 Gera. Am Samstag spielt die OTG 1902 Gera 1 in der Regionalliga Mitte gegen die Mannschaft 1. BC Sbr.-Bischmisheim 3 . Gespielt wird um 17.00 Ihr in der Panndorfhalle Gera. Diesmal leider ohne Verča Koldova. Eine schwierige Aufgabe - wir werden dann vor Ort tatkräftig unterstützen. Am Sonntag um 10.00 Uhr startet die OTG 1902 Gera 2 in der Thüringenliga gegen SV Jena-Zwätzen 1. Vielleicht eine lösbare Aufgabe. Viel Erfolg für Euch. Ebenfalls am Sontag, um 14 Uhr, startet die OTG 1902 Gera 3 in der Verbandsklasse gegen den SV Zeulenroda 1 in Zeulenroda. Wohl ein schwierige Aufgaben, zumal Jan diesmal nicht aufläuft. Hier muss der Lausiteufel ran und versucht sein Bestes. Insgesamt fehlen 7 aktive männliche Spieler an diesem Punktspieltag in allen 4 Mannschaften, sodass Rainer aushelfen muss. Mal sehen wie es ausgeht. Auch darüber werden wir wieder in Bild und Wortform berichten.

Eure Lausitipse


Verča Koldová

Verča Koldová übernimmt Trainingseinheit beim BSV Wilthen

Für uns zur Freude, übernahm Verča Koldová das Jugendtraining am 13.09.2017. Wir begrüßten Verča zu Beginn und übergaben Ihr ein neues Maskottchen, damit Sie erfolgreich in der OTG Gera 1902 ihre Punktspiele in der Regionalliga und Ihre Ranglistenspiele in Tschechien absolvieren kann. Ohne lange Vorrede leitete Verča das Training mit einer Erwärmung ein. Und siehe da, nicht nur die Jugendlichen machten mit, nein auch fast alle Erwachsenen. Es ist eben sehr motivierend, wenn eine Spitzenspielerin aus Most, die derzeit auf Rang 4 in der Tschechischen Republik steht, ein Training führt. Mit viel Fleiß haben sich alle bemüht nicht schlapp zu machen. Mehr in Bildern und als Trailer könnt Ihr in den Wilthener Monatsnachrichten von Bernd Sensenschmitt sehen. Anfang Oktober ist dann dieser Film auf unserer WEB, sowie bei www.wilthen.de zu sehen. Noch immer ist diese Trainingseinheit bei unseren Spielern in Erinnerung. Die einen, weil der Muskelkater lange angehalten hat und die anderen, weil es eine sehr positive Erkenntnis gab, wie gut Badminton doch gehen kann.

Eure Lausitipse


Danke

Danke an den Bürgermeister von Wilthen

Unser Dank geht heute an den Bürgermeister Michael Herfort und seiner Mannschaft - Ihr habt Wort gehalten. Dank Euch, können wir nun alle 7 Badmintonfelder der neuen Sporthalle nutzen. Auf Grund des erfreulichen Zulaufs zum BSV Wilten ist eine Nutzung aller Felder Notwendig geworden.

Danke für Euer Vertrauen in den BSV-Wilthen e.V.

Der Vorstand


neue wichtige Vereinsinfo

Wir haben neue Trainingszeiten

für das Schuljahr 2017/18

neu ab 01.11.2017

1. Mittwochs von 17.00 Uhr - 18.30 Uhr halbe Halle // Kinder +Jugend

2. Mittwochs von 18.30 Uhr - 20.00 Uhr // Amateure - Aktive

Euer Lausiteufel


wichtige Vereinsinfo

Im Juli ist kein Training

Weil viele Mitglieder und auch die Betreuer im Urlaub sind, ist im Juli kein Training für den BSV-Wilthen.

Das erste Training der neuen Saison ist am 2.August.2017 voraussichtlich 18.30 Uhr.

Viel Spaß und gute Erholung im Urlaub wünscht der Vorstand.

Eurer Lausiteufel


Frühlingserwachen  und Neues vom BSV Wilthen

Hi, liebe immer größer werdende Fangemeinde. Es gibt wieder viel Neues vom BSV Wilthen zu berichten. Nach der Gründung des Vereins im Februar diesen Jahres, kann der Verein bereits die ersten Zuwächse verzeichnen. Im April wurden im Jugend- und Nachwuchsbereich Sophie und Robert in die Abteilung aufgenommen. Zur Zeit trainieren die beiden mit den Erwachsenen. Um sie noch besser zu trainieren wäre es gut, wenn sich noch mehr Mädchen und Jungen im Kinder- und Jugendbereich in der Sportart Badminton ausprobieren wollen und Gefallen daran finden. Auch im Erwachsenenbereich tut sich sehr viel. Im Moment haben wir 3 Interessenten, die zum Schnuppern gekommen sind. Nach den ersten beiden Trainings fanden sie bereits viel Gefallen an der Bewegung, der Sportart und dem kameradschaftlichen Umgang im Verein. Mal sehen, ob sie dabei bleiben werde. Wir würden es uns sehr wünschen.

Auch der Bürgermeister der Stadt Wilthen, bei dem der Vereinsvorstand Anfang Mai nochmals vorgesprochen hat, gab eine sehr positive Rückmeldung und zeigte Beachtung für die Fortschritte des Vereins. Des Weiteren unterstrich er nochmals, dass er insbesondere die Arbeit im Kinder- und Jugendbereich und insgesamt den Verein unterstützen werde.

Um selbst fit zu bleiben und neue Trainingsanreize zu finden, spielen ab der Saison 2017/2018 nicht nur Jan für die OTG Gera, sondern auch Daniela und Rainer. Daneben besteht nun die Möglichkeit, dass Rainer und Daniela die Trainer-C-Lizenz für den Bereich Badminton in diesem Jahr verlängern können. Daniela steht noch die Verlängerung der Schiedsrichterlizenz für den nationalen Schiedsrichter bevor. Im nächsten Jahr kann Daniela dann bei dem Nachwuchsturnier auf nationaler Ebene, welches im Februar 2018 in Gera ausgetragen wird, den Verein unterstützen und sich für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken.

Also es bleibt spannend. Wir halten Euch auf dem Laufenden

Eure Lausitipse


Wochenendaussicht

Wochenendaussicht mit Spannung

Am Wochenende ist wiedermal Badmintonzeit. Die Lausifamilie Jan, Veronika, Rainer und Daniela des BSV Wilthen fahren nach Gera zur OTG 1902 Gera. Wir Ihr es schon kennt, sind Jan und Veronika schon in Gera aktiv um Punktspiele in Ihrer Leistungsstärke bestreiten zu können. Nun sind auch Rainer und Daniela bei der OTG 1902 Gera, um auch hier Ihre Erfahrungen zu sammeln und aktiv Badminton zu spielen.

Dieses Wochenende ergab sich nun die Möglichkeit der 1.Mannschaft der OTG 1902 Gera um den Aufstieg in die nächst Höhere Klasse zu spielen. Es sind also Religationsspiele. In Stadtallendorf wartet der Gegner auf die OTG 1902 Gera und wir werden davon berichten. Wir werden versuchen wieder einen LiveTicker zu schreiben - mal sehen vieleicht auch ein LiveStream - wir arbeiten daran. Manu wird uns wie immer aus Görlitz betreuen - dafür schon jetzt unseren Dank.

Also seid schön Neugierig - los gehts am Samstag 15.30 Uhr in Stadtallendorf / Nordhessen.

Eure Lausitipse

hier gehts zum Öffnet externen Link in neuem FensterLiveTicker der Relegation in Stadtallendorf

solltet Ihr Probleme mit der Technik haben schreibt bitte an info@bsv-wilthen.de  - und wir kümmern  uns darum.              


Wilthener Video Nachrichten vom April 2017

So eben erschienen

die Wilthener Video Nachrichten von Bernd Sennsenschmidt

Wie immer haben die Wilthener Video Nachrichten  - erstellt von Filmproduktion Bernd Sensenschmidt Öffnet externen Link in neuem Fenster- einen für uns schon sehr guten Eindruck hinterlassen. Diese Filproduktion braucht keinen Komentar.

Danke Bernd Sensenschmidt.

hier gehts zu den Wilthener Video NachrichtenÖffnet externen Link in neuem Fenster

Quelle:Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.wilthen.de/aktuelles/video-nachrichten.html

 

oder auf Öffnet externen Link in neuem FensterYoutube


Gerade begonnen- und doch schon wieder vorbei

Aus und vorbei! oder Ja, das Ziel erreicht! So kann man die Ergebnisse des letzten Punktspielwochenendes sehen. Sowohl die OTG Gera 1 als auch die 3. Mannschaft der OTG Gera hatten am 25.03. und 26.03.17 ihre letzten Punktspiele im Badminton.

Und die Lausifamilie aus Wilthen war natürlich wieder mit dabei. Vielleicht wart Ihr ja auch Live mit dabei? Entweder als Fan in der Halle oder am Liveticker, über den wir die Emotionen und Spielstände übertragen haben. Nein? Dann kommt hier die kurze Zusammenfassung.

Die 1. Mannschaft hatte die letzten beiden Heimpunktspiele. Zu Gast waren der BLZ Mittelhessen und die SG Anspach 2. Die Zuschauer sahen viele spannende Spiele, die meist erst im 3. Satz entschieden wurden. Schließlich ging es für Gera darum, den Anschluss zur Tabellenspitze zu finden und eventuell doch noch den Aufstieg zu lassen. Dafür musste die OTG aber auch auf die Schützenhilfe des Tabellenführers hoffen. Die Spieler der 1. Mannschaften zeigten noch einmal Badminton auf höchstem Niveau. Mit 6:2 und 5:3 konnten sie beide Mannschaften besiegen. Zum Tabellenplatz 1 und damit zum direkten Aufstieg reichte es dennoch nicht.  Dennoch herzlichen Glückwunsch zu den gezeigten Leistungen und dem 2. Tabellenplatz in der Oberliga Mitte.

Die 3. Mannschaft der OTG Gera musste am Sonntag zu zwei Auswärtspunktspielen. Aufgrund von Hallenproblemen wurden beide Begegnungen in Sömmerda ausgetragen. Gegen die beiden Mannschaften, die BSG Einheit Sömmerda und VSG Bad Frankenhausen, konnte zwei Mal ein Unentschieden erzielt werden. Dabei lag der Druck insbesondere auf den Herren. Durch Ausfall der Stammspieler im Damenbereich konnten die beiden Ersatzdamen nicht ganz dem Niveau der Liga entsprechen. Besonders hervorzuheben ist jedoch, dass sich beide Damen der Herausforderung stellen, sehr motiviert waren und bis zum Ende ihr bestes gaben. Dennoch war schnell klar, dass die gegnerischen Damen Badminton auf einem anderen Niveau spielten. Umso spannender waren die Begegnungen der Männer im Herreneinzel und Herrendoppel. Viele Spiele wurden auch hier nur knapp in zwei Sätzen oder im 3. Satz entschieden. In der ersten Begegnung wäre evtl. sogar ein 5:3 Entstand für Gera 3 möglich gewesen. Aber auch so hat die 3. Mannschaft das Saisonziel, den Aufstieg in die Verbandsklasse, geschafft. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg in der höheren Liga. Wenn Ihr die Emotionen und Spiele nachvollziehen möchtet, lest einfach den LiveTicker nach.

Vielleicht findet Ihr ja auch gefallen am Badminton. Viele Vereine in Sachsen, der Lausitz und in Thüringen stehen Euch zum ausprobieren und Sport treiben zur Verfügung.

Wenn Ihr wieder etwas von mir hört, das weiß ich noch nicht. Besucht einfach weiter die Seite des BSV Wilthen. Dort findet Ihr rechtzeitig eine Ankündigung.

Bis dahin wünsche ich Euch einen schönen, warmen und angenehmen Frühling. Genießt die Sonne und tankt neue Kraft und Energie.

Eure Lausitipse

Alle Bilder zum Bericht gibt es Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier


Wochenendaussicht

Am Wochenende ist wiedermal Badmintonzeit. Die Lausifamilie wird nach Thüringen fahren, um Jan zu unterstützen und den möglichen Sieg beim Tabellenabschluss zu feiern.

Jan hat Doppelpunktspieltag. Zuerst muss die OTG Gera mit Jan nach Sömmerda fahren unddort um 10 Uhr gegen die BSG Einheit Sömmerda antreten. Um 14 Uhr spielen sie in Bad Frankenhausen gegen den VSG 70 Bad Frankenhausen . Ein sicherer Tabellenplatz 1 ist es für die OTG noch nicht. Bei Punktverlusten kann die Spg Themar/Meiningen noch die OTG überholen. Also Daumen drücken und Jan gib alles - haut es raus liebe OTG. Wir möchten einen Sieg.

Gleich noch schwerer hat es die OTG Gera 1 in der Oberliga. Hier muss schon viel Siegeswillen aufkommen, um beide Spiele gegen BLZ Mittelhessen und gegen SG 1862 Anspach zu gewinnen. Dies wird schwer, da die OTG Gera den 2. Platzierten  SG 1862 Anspach vor sich hat. Beides sind Heimspiele und die Lausifamilie wird alles geben  um auch Vercá Kaldova nach vorn zu treiben. Dennoch braucht die OTG Gera die Hilfe der TV Hofheim , die nun beide Spiele verlieren muss, um noch den 1.Platz für die OTG Gera erreichbar zu machen.

Also ein spannendes Wochenende im Badminton von Thüringen steht vor der Tür.

Wie immer werden wir von Thüringen berichten.

Auch ja, auch in Wilthen war das 2.Training und wieder mit neuem Nachwuchs. Bald könnt Ihr einen Livebericht aus der Halle sehen. Kommt und spielt mit in Wilthen - Badminton.

Eure Lausifamilie


1.Tag Training und ein positiver Eindruck ist angekommen

gestern war 1.Training in der neuen Sporthalle Wilthen. Von Anfang an wurden wir bestätig, dass richtige getan zu haben. Die neue Sporthalle ist für Badminton bestens geeignet. Alle Badmintonfelder sind klar markiert und gut zu bespielen. Die Abstände zueinander entsprechen den Vorgaben für den Punktspielbetrieb, als auch für Ranglisten Turniere verschiedener Spielebenen. Die Spielhöhe der Halle ist perfekt. Es sind genügend Freiflächen für viele Spieler vorhanden, so dass es hier wohl kaum zu Staupunkten kommt.

Letztendlich ist die Hallenbeleuchtung Badminton gerecht und wir haben wenig Fenster die durch die Sonne zum Hindernis werden können.

Vielen Dank an alle Beteiligten die viele Jahre für diese Halle gekämpft haben.

Unser Besonderer Dank geht an den Bürgermeister, der das Vertrauen in uns gesetzt hat Badminton mit dem BSV-Wilthen zu unterstützen.

rainer der Lausiteufel


Neue Sporthalle in Wilthen

WilthenNews Februar 2017

StadtWilthen

Veröffentlicht am 02.03.2017

Eröffnung Sporthalle
Veranstaltung zum Reformationsjubiläum

Quelle: Öffnet externen Link in neuem Fensterhttps://www.youtube.com/watch?v=DRs7ZGJuZ-Y&feature=youtu.be


Start in den Frühling und eine sonnige Zukunft

Start in den Frühling und eine sonnige Zukunft

Vom 28.02.17 -05.03.17 wurden die Yonex German Open in Mühlheim/Ruhr ausgetragen. Das ist das Top-Event  im Badminton in Deutschland. Dieses Turnier gehört zur    und ist im Preisgeld sehr hoch dotiert. Die Stadt  Mühlheim/Ruhr ist das Mekka im Badminton. Die Stadt ist zugleich Trainingsstützpunkt des Landes Nordrhein-Westfalen und von Deutschland.

Zu den Yonex German Open trifft sich die Weltelite des Badminton. Diese internationale Atmosphäre wollte die Lausifamilie, die jetzt in Wilthen ansässig ist, kennen lernen, erfahren und spüren. Also ging es mit dem Auto am 03.03.17 um 12.30 Uhr Richtung Mühlheim. Die Fahrt verlief bei schönstem Sonnenschein und hohen Plustemperaturen ereignislos. Um 20.30 Uhr waren alle glücklich im Ruhrgebiet angekommen und im Quartier. Gleich ging es auf die Internetseite, um zu schauen, wie die Viertelfinals in den 5 Disziplinen des Badminton verlaufen sind. Es gab bereits einige Überraschungen. Arrivierte Spieler und Spielerinnen waren bereits ausgeschieden. Viele junge und ungesetzte Spieler, insbesondere im Damendoppel, konnten sich bis ins Halbfinale spielen. Und aus deutscher Sicht gab es auch eine sehr positive Überraschung.

Carla Nelte/Isabel Herttrich, die aktuellen Deutschen Meister in dieser Disziplin, waren dabei. Auf dem Vormarsch waren auch die Japaner, die neben den Chinesen in den Halbfinals zahlreich vertreten waren. Nach den Vorbereitungen wurde es nun am Samstag, den 04.03.17, Ernst. Um 12.00 Uhr war Einlass, um 14.30 Uhr begannen die ersten Halbfinale. Live wurde ein Teil der Halbfinale im Fernsehen übertragen. Der Hallensprecher teilte mit, dass im asiatischen Raum ca. 80-100 Millionen Menschen und Badmintonbegeisterte diese Spiele sehen. Einfach toll. Vor dem Spielbeginn kam aber erstmal der Unterhaltungsteil, um die Wartezeitvon 12.00-14.00 Uhr zu verkürzen. Hier gab es viele interessante Informationen zum Badminton und kleine Gewinnspiele. Emotional nah ging uns insbesondere die Verabschiedung einiger deutscher männlicher und weiblicher Badmintongrößen. Neben der Würdigung ihrer internationalen Erfolge in den letzen Jahren bzw. Jahrzehnt erfuhren wir auch etwas über den weiteren Werdegang dieser Spieler. Aber nicht nur im Spielerbereich erfolgt derzeit eine Erneuerung  und ein Umbruch im Deutschen Badminton. Wir lernten so z.B. auch den neuen Bundestrainer, Detlef Poste und den Präsidenten des DBV, Thomas Born, kennen. Interessiert  lauschten wir ihren Worten. Beide bedankten sich bei den Sportlern für die gezeigten Leistungen. Sie erwähnten auch, dass das Deutsche Badminton durch diese Sportler(Innen) in der erweiterten Weltspitze angekommen ist.  Nun stehen die jungen Spieler in den Startlöchern. Diese sollen in den nächsten Jahren aufgebaut werden, mit den Höhepunkten der Olympiaden von 2020 und 2024. Man hofft, dass man dann den Anschluss an die Weltspitze nicht nur geschafft hat, sondern dazu gehört. Um dieses Ziel zu erreichen wird die zukünftige Arbeit in den Vereinen, eine noch bessere Ausbildung der Trainer und eine Erhöhung der Mitgliederzahlen im Fokus der Arbeit stehen. Beide Funktionäre betonten, dass neben den derzeit ca. 185 000 Mitgliedern in den Vereinen, viele Menschen Badminton betreiben, die außerhalb des DBV organisiert sind (z.B. im Fitnessstudio spielen).

Danach ging es dann aber endlich los. Egal in welcher Disziplin, ob im Dameneinzel, Herreneinzel, in den Doppeln oder im Gemischten Doppel, in allen 10 Halbfinals wurde uns Badminton auf höchsten Niveau geboten. Dass Badminton die schnellste Sportart der Welt ist, das kommt am Fernsehgerät leider oft nicht rüber. Dass es aber immer knapp zugeht und jeder Punkt hart umkämpft ist, dass war auch für Badmintonneulinge schnell erkennbar. Viele Halbfinals wurden erst im entscheidenden dritten Satz entschieden. Am Ende gaben Kleinigkeiten oder einfach das Glück den Ausschlag. Top-Spiel des Tages war natürlich das Halbfinale im Damendoppel mit deutscher Beteiligung. Die Spielerinnen aus Japan und aus Deutschland konnten sich in exzellenten und knappen  Matches und durchs Turnier spielen und dabei Top-Gesetzte Doppel der Weltspitze schlagen. Beide Doppel kamen als ungesetzt bis ins Halbfinale. Im ersten Satz zeigte das deutsche Doppel eine hervorragende Leistung, viel Ausdauer und Biss. Mit 19:21 unterlag es am Ende knapp. Im zweiten Satz hatten die beiden Japanerinnen die Deutschen besser im Griff. Zudem häuften sich die Fehler und die Nervosität bei unseren Damen. Am Ende mussten sie sich in zwei Sätzen geschlagen geben, wurden aber vom Publikum mit frenetischem Applaus verabschiedet. Verabschieden musste sich im Halbfinale des Herreneinzels auch der Olympiasieger von 2016. Carolin Marin, die Olympiasiegerin im Dameneinzel, schaffte den Sprung ins Finale ganz knapp, musste dieses aber verletzungsbedingt absagen. So gewann eine junge, 19-jährige Nachwuchsspielerin aus Japan das Turnier. Nach einem Badminton reichen und anstrengenden Tag verließ die Lausifamilie die Halle und erlebt eine sehr böse Überraschung. Das Wetter war umgeschlagen. Es schüttete aus Kannen und stürmte sehr stark. Der Frühling war erstmal vorbei. Gern hätten wir euch auch ein paar Eindrücke via Bild oder Video vermittelt. Leider waren Kameras, Blitzlicht neben mitgebrachten Getränken und Essen verboten.

Nun ja, die Stimmung war jedenfalls bei den Halbfinals super und auch das Publikum international. Genauso ging es am Sonntag, dem Finaltag weiter. Zuerst wurde, die Siegerinnen im Dameneinzel gekürt. Danach ging es mit dem Damendoppel, einem hochdramatischen Spiel, weiter. Die Fachwelt war sichtlich angetan, von diesem spannenden und kurzweiligen Doppel. Gegenüber standen sich die jungen Japanerinnen, die das Deutsche Doppel bezwungen hatten, und zwei junge Spielerinnen aus China. Nach verlorenen ersten Satz, kämpften sich die beiden Japanerinnen immer wieder heran und gewannen den zweiten Satz. Im dritten Satz konnten sie die beiden Chinesinnen oft ausspielen oder zu Fehlern zwingen. Die ungesetzten Japanerinnen gewannen überraschend, aber verdient ihr Finale. Weiter ging es mit dem Finale im Herreneinzel und im Herrendoppel. Hier standen sich jeweils Herren aus einer Nation gegenüber, die den Sieg unter sich ausmachten. Im Herreneinzel waren es zwei Herren aus Chinas Taipeh, im Herrendoppel standen sich zwei dänische Doppel gegenüber. Auch hier staunte das Publikum oft nicht schlecht, welche Bälle die Herren noch holen konnten, ja förmlich vom Hallenboden kratzten. Oder aus welchen Lagen geschmettert wurde und wie hoch gesprungen wurde, um den Schmetterball (Smash) möglichst steil anzusetzen. Badminton macht schon beim zuschauen Spaß und nötigte der Lausifamilie viel Respekt vor der Trainingsleistung aller Spieler/innen ab. Das Finale im Gemischten Doppel konnten sich die Lausi´s aus Zeitgründen leider nicht mehr anschauen. Schließlich stand ja noch eine lange Rückfahrt an.

Einen herzlichen Glückwunsch spricht die Lausifamilie aber nicht nur allen Gewinnern und Platzierten aus. Ein ganz großer Glückwunsch geht auch an den Veranstalterverein, dem 1. BV Mühlheim, für die geleistete Arbeit vor, während und nach dem Turnier und den vielen Helfer und Sponsoren, die zum Gelingen dieses internationalen Turnieres beigetragen haben.

Eure Lausitipse


Wochenendaussicht

Am Wochenende ist YONEX German Open 2017

Lausitipse und Lausiteufel fahren nach Mühlheim an der Ruhr und werden Euch berichten. Also schön Neugierig bleiben.

YONEX German Open 2017

Öffnet externen Link in neuem Fenster

Vom 28. Februar bis zum 5. März 2017 (Dienstag bis Sonntag) in der innogy Sporthalle (ehemals RWE-Sporthalle) in Mülheim an der Ruhr. Das Gesamt-Preisgeld beträgt erneut 120.000 US-Dollar, sodass die Internationalen Badmintonmeisterschaften von Deutschland wie gewohnt zu den Grand Prix Gold-Turnieren zählen.

Das Organisationsteam freut sich auf alle Badmintonfans, die nach Mülheim an der Ruhr kommen werden, um die Top-Leute der internationalen Badmintonszene spielen zu sehen!

 

 


Jan hatte Punktspiele mit der OTG Gera

Hallo liebe Badmintonfreunde in der Oberlausitz und in Wilthen,

ich wünsche Euch noch alles liebe und Gute im neuen Jahr, viel Spaß am Sport treiben und

natürlich jedem seine sportlichen und persönlichen Erfolge.

Wie Ihr im Vorbericht gelesen hattet, war am letzten Wochenende wieder Punktspieltag.

Um sich fit zu halten und ihr Leistungsniveau zu stabilisieren spielen ja z.z. Jan, der in Wilthen Badminton trainiert und seine Erfahrungen weitergibt, und seine Freundin Veronika in Gera. Und wieder erfolgreich. Das Heimpunktspiel der 1. Mannschaft der OTG Gera fiel leider durch Absage der gegnerischen Mannschaft aus. Somit gewann Gera mit 8:0.  Am Sonntag fuhr die 3. Mannschaft der OTG zu zwei Auswärtspunktspielen. Durch Krankheit und andere Sachen leider nicht in ihrer stärksten Besetzung. Dennoch ging es darum, die Tabellenführung zu behaupten und weitere Punkte für den Aufstieg in die nächst höhere Spielklasse zu sammeln. Zuerst wurde in Mühlhausen gespielt. Die Halle bot für die Fans beste Bedingungen, um den Überblick zu behalten. Nach anfänglichen sehr engen Spielen, gewann die 3. Mannschaft am Ende mit 7:1. Ein super Erfolg. Die Herren im 2. Doppel konnten dabei ihren ersten Doppelsieg verbuchen und freuten sich riesig. Unser Jan gewann mit seinem Partner das 1. Herrendoppel und mit seiner jungen Nachwuchsspielerin/Partnerin auch das Gemischte Doppel. Am Nachmittag ging es ins Eichsfeld, nach Gernrode. Am meisten hatten die Jungs und Mädels der OTG Gera mit den Hallenbedingungen zu kämpfen. Der Architekt hatte sich viel einfallen lassen. Die vielen Fenster und die Glasfront an der Seite sahen sehr gut aus. Leider gab auch die Sonne am Sonntag ihr Bestes und lud zum Spaziergehen ein. Für ein faires Badmintonspiel waren die Bedingungen dagegen sehr hart. Die Mannschaft gab sich alle Mühe gegen den starken Gegner und die Sonne zu kämpfen. Viele Spiele wurden erst im 3. Satz entschieden, da alle Spieler der Gegnerischen Mannschaften auf der „besseren“ Seite, ein gutes Badminton zeigten und auf der „schlechten“  Seite unterlagen. Am Ende konnte die Heimmannschaft aus Gernrode sehr oft ihren Heimvorteil nutzen. Sie gewannen gegen Gera mit 5:3. Dennoch Glückwunsch. Die Tabellenführung blieb bei der 3. Mannschaft der OTG Gera.

Am 28.01. und 29.01.17 geht es für die 1. Mannschaft der OTG Gera ans eingemachte. Derzeit belegen sie den 3. Tabellenplatz. Wenn der Aufstieg geschafft werden soll, müssen beide Spiele gewonnen werden.

Eure Lausitipse

noch mehr Bilder gibt esÖffnet internen Link im aktuellen Fenster hier


Neujahr 2017

Wenn eine Tür sich schließt, öffnet sich eine andere. Möget Ihr in einen Raum voller Freude, Glück und Gesundheit treten!

Die allerbesten Neujahrsgrüße von 

 

Lausitipse und Lausiteufel


1.Heimspiele der OTG Gera

Die OTG Gera bleibt dran an der Spitze

Am 12.11.16 und 13.11.16 standen im winterlich angehauchten Gera die ersten beiden Heimspiele der 1. Mannschaft in dieser Spielsaison an. Leider hatte ich Euch im letzten Bericht etwas falsch informiert, was den Spielort betrifft. Aber über unseren Ergebnisdienst habt ihr ja dennoch die Möglichkeit, direkt auf die Seite der Spielansetzungen zu gehen und Euch zu informieren. Dennoch bitte ich für mein Versehen um Entschuldigung.

Am Samstag wurde das Heimspiel in der Panndorfhalle in Gera bestritten. Dabei musste die OTG Gera gegen die SG Dornheim leider ohne Veronika antreten. Veronika hatte in ihrem Heimatland ein wichtiges Turnier zu bestreiten. Aber auch so konnte die OTG in der Panndorfhalle, angefeuert durch ein großes und lautstarkes Publikum die Begegnung mit 7:1 für sich entscheiden.

Der Sonntaggegner, die Mannschaft vom TV Dieburg/Groß-Zimmern 2, wurde in Hermsdorf zum Heimspiel empfangen. Auch hier wurde die OTG durch zahlreiche Fans und Publikum unterstützt. Bei schönstem Sonnenschein, dem größten Feind eines Badmintonspielers, begann die Begegnung pünktlich. Von Beginn an war klar, dass die Spiele sehr eng werden würden und das Ergebnis sehr knapp ausgehen könnte. Ausschlaggebend könnte sich auch die Mannschaftsaufstellung sein. Mit dem Einsatz von Veronika gab es da ja aber genügend Optionen. Zum ersten Mal ging Veronika im Gemischten Dippel (Mix-Doppel) an den Start. Dies bedeutete ein Start im letzten Spiel der Begegnung und eventuell ein sehr entscheidendes.

Los ging es wie immer mit dem Damendoppel und dem 1. Herrendoppel. Hier starteten die beiden Damen der OTG Gera, die bereits länger zusammenspielten. Und es war ein sehr, sehr hartes Match. Beide Doppel schenkten sich von Beginn an nichts. Nach knapp verlorenem 1. Satz und ebenso knapp gewonnen 2. Satz, musste der 3. Satz die Entscheidung bringen. Lange Zeit ging es hin und her. Angefeuert vom Publikum blieb es bis zum 15:15 spannend. Leider hatten am Ende die Gegnerinnen die Nase vorn und gewannen das Damendoppel. Sehr souverän und mit einer spielerisch überzeugenden Leistung konnte die OTG Gera das 1. Herrendoppel für sich entscheiden. Im 2. Herrendoppel unterlagen die Spieler der OTG Gera den Gegnern nur ganz knapp. Leider konnten sie trotz großem Kampfgeist und vielen hart erkämpften Punkten das Match nicht mehr drehen. Somit ging die Gastmannschaft mit 2:1 in Führung. Es folgten das Dameneinzel und das 1. Herreneinzel. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten, konnten sich beide Spieler schnell fangen. Angefeuert vom Publikum, welches jeden Punktgewinn bejubelte, wurden sie sicherer und  nahmen den Gegnern Punkt für Punkt ab. Am Ende konnte die OTG Gera das 1. Herreneinzel und das Dameneinzel in 2 Sätzen für sich entscheiden und mit einem Zwischenstand von 3:2 in Führung gehen. Aber schon ging es weiter, mit dem 2. Herreneinzel und dem 3. Herreneinzel. Das 2. Herreneinzel wurde durch eine sehr gute kämpferische Leistung und mit viel Einsatz knapp in 2. Sätzen gewonnen. Gleichzeitig ging der 1. Satz des 3. Einzels an die Gegner. Mit dem Gewinn des 2. Einzels hatte die OTG Gera das Minimalziel, einen Punktgewinn zu holen, schon erreicht. Aber es war mehr drin und man wollte mehr.

Während das 3. Einzel noch lief, ging das Gemischte Doppel mit Veronika an den Start. Für Veronika war es im Punktspielbetrieb das 1. Mix, welches sie spielte. Zu Beginn gab es noch einige Abstimmungsschwierigkeiten zwischen Veronika und ihrem Partner. Nicht unbeachtet war natürlich auch die Tatsache, dass die Gegner um den Ausgleich, ein 4:4 in der Begegnung, kämpfte. Beide Mannschaften wussten, dass das Gemischte Doppel die Begegnung entscheiden könnte. Im 3. Einzel sah es lange so aus, dass der Gegner vom TV Dieburg auch den 2. Satz gewinnen würde. Aber das Publikum und der Spieler der OTG Gera ließ nicht locker. Mit 24:22, also äußerst knapp, wurde er gewonnen. Der 3. Satz musste die Entscheidung bringen. Veronika und ihr Partner gewannen zeitgleich ihren 1. Satz mit 21:16. Dabei war das Spiel ebenfalls sehr umkämpft und am entschieden nur klitzekleine Fehler in der Abwehr oder Fehler durch Hektik im Angriff.

Und es ging weiter, im 3. Einzel (3. Satz) und im Mix (2. Satz). Die beiden Trommeln des Publikums feuerten die Spieler der OTG Gera an und peitschten sie nach vorne. Zugleich wurden die Spieler gut gecoacht, waren fokussiert und gaben sich kämpferisch. Veronika und ihr Partner konnten den 2. Satz mit 21:13 noch etwas deutlicher für sich entscheiden. Sie holten mit dem Spielgewinn den 5. Spielgewinn. Damit war die Begegnung eigentlich schon für Gera entschieden. Aber alle Blicke richteten sich nun auf das 3. Herreneinzel, welches immer noch lief. Beide Spieler schienen am Ende ihrer Kräfte, aber keiner dachte ans aufgeben. Der Gegner vom TV Dieburg führte schon mit 20:17. Jeder wusste, der nächste Punkt zum 21:17 und das Spiel ist verloren. Die OTG Gera mobilisierte noch einmal alle Kräfte. Der Coach beruhigte den Spieler, die Mannschaftsmitglieder feuerten an und das Publikum hielt die Luft an. Das unfassbare passierte. Der Gegner zeigte Nerven und der Spieler der OTG wuchs über sich heraus. Er schaffte den Ausgleich zum 20:20. Nun ging das Nervenspiel wieder los, ebenso wie in Satz zwei. Nun angefeuert vom Publikum ging es hin und her. Beide Spieler hatten Matchpunkte für sich. Am Ende gewann die OTG Gera mit 24:22 diesen 3. Satz und damit auch das 3. Herreneinzel. Welch eine Wahnsinnsleistung des Spielers aus Gera. Herzlichen Glückwunsch. Nur sehr selten gelingt es, solch einen deutlichen Punktrückstand am Ende eines Satzes noch aufzuholen und das Spiel für sich zu entscheiden.

Damit gewann die OTG Gera die Begegnung mit 6:2 zurzeit den Tabellenplatz 2. Der Kampf um die Tabellenspitze ist knapp und bleibt auch weiterhin äußerst spannend.

Weiter geht der Kampf am 26.11. und 27.11.16. Hier stehen die nächsten beiden Auswärtsspiele der 1. Mannschaft an.

Also bis dahin, drückt die Daumen, dass alle gesund bleiben und ihre Leistung auch in 14 Tagen abrufen können.

Tschüß

Eure Lausitipse

 

 

Nach oben

noch mehr Info und Bilder gibt esÖffnet internen Link im aktuellen Fenster hier


Gelungener Einstand von Jan

Hi, da bin ich wieder. Schneller als gedacht habe ich wieder Neuigkeiten für Euch.

Im letzten Bericht informierten wir Euch über die neue Abteilung des SV Wilthen, die Abteilung Badminton.

Nun endlich war es für unseren Trainer/Übungsleiter Jan soweit. Sein erster Start in der 3. Mannschaft der OT Gera stand bevor. Am 6. Spieltag der Mannschaft wurde er eingesetzt gegen die Mannschaft Themar/Meiningen. Jan, der in der Vergangenheit noch in Schleswig spielberechtigt war, zog vor 2 Jahren nach Bautzen. Für den BV Hoyerswerda konnte er aufgrund der bekannten Verwicklungen der letzten Jahre nicht spielen. Da die Abteilung Badminton im SV Wilthen noch keine eigene Mannschaft für den Punktspielbetrieb hat, startet Jan nun für die OT Gera.

Dementsprechend aufgeregt war er vor seinem ersten Einsatz. Wie stark sind die Gegner. Wie ist mein Leistungsvermögen? Kann ich mein Können im gesamten Spiel zeigen? Das und andere Fragen werden ihm wohl durch den Kopf gegangen sein. Begleitet wurde er von Rainer und der neuen Trommel.

Noch ungeübt in der Bedienung, gab Rainer alles, um Jan und seine Mannschaft anzufeuern. Den richtigen Takt und Umgang lernte er nebenbei von der Deborah, der 2. Dame der OTG, die professionell Schlagzeug spielt.

Jan startete im 1. Herrendoppel. Von Beginn an war die Abstimmung zwischen ihm und seinem Partner gut. Beide ergänzten sich zudem in ihren Stärken im Badmintonspiel sehr gut. Souverän wurde das Doppel gewonnen. Etwas anderes war hingegen das 2. Herreneinzel, in dem Jan für die OTG startete. Hier wirkte er zu Beginn noch sehr nervös und ihm unterliefen einige leichte Fehler. Aber schnell fing er sich wieder und fand zu seinem Spiel zurück. Zudem wurde er ja von seiner Mannschaft und Rainer stark angefeuert. Im 2. Satz seines Einzels spielte er dann sehr souverän und überzeugend. Auch dieses Spiel entschied er in 2 Sätzen für sich. Dennoch war ihm die große Anstrengung in seinem 1. Punktspiel nach 2 Jahren anzumerken.

Insgesamt gewann die OT Gera gegen Themar/Meiningen mit 7:1 und festigte den 1. Tabellenplatz. Weiter so.

Tschüß

Eure Lausitipse

noch mehr Info und Bilder gibt es Öffnet internen Link im aktuellen Fensterhier


Punktspielauftakt bei der OTG 1902 Gera

Start der OTG Gera in die Oberliga Thüringen

DSC02553-1Am 25.09.16 ging es für die OT Gera in die neue Badmintonsaison in der Oberliga Thüringen. Mit großen Ambitionen. Durch den Wechsel von Veronika K. von Most zur OT Gera, konnte man sich im Damenbereich wesentlich verstärken. Die Mannschaft vom TV Volkmarson / Bas Arolsen 1 und die OT Gera schenkten sich nichts. Besonders umkämpft waren alle Spiele im Herrenbereich, z.B. die Herrendoppel, das Mix-Doppel und die Einzel. Nach anfänglicher Nervosität und vor ungewohnter Kulisse fanden alle drei Damen im Doppel, Einzel und Mix-Doppel aber rasch zu ihren Stärken und zeigten auch in engen Situationen gute Nerven. Am Ende konnte ein 6:2 – Sieg verzeichnet werden. Die Mannschaft bedankte sich anschließend bei den neuen Fans Jan, Raine rund Daniela. Die waren teilweise so laut, so dass selbst der Gegner fragte, wer denn eigentlich die Heimmannschaft sei (Es war der Gegner aus Volkmarson). Am 22.10.16 war die OT Gera zum Auswärtsspiel bei der TV Wehen. Durch Verletzung einer gegnerischen Spielerin konnte im Damenbereich nur das Mix-Doppel gespielt werden. Dies tat der Stimmung aber wenig Abbruch. Jan, Rainer und Daniela waren auch wieder mit von der Partie und feuerten alle Spieler der OT Gera lautstark an. Wieder gab es sehr eng umkämpfte und sehr faire Spiele im Herrenbereich zu sehen.  Am Ende konnte die OTG mit einem Kerner aus dem Weingut Kallstadt auf den 7:1 Sieg anstoßen. Aber lange ausruhen kam nicht in Frage. Gleich am nächsten Tag musste sich die OTG dem Tabellenführer aus Hofheim stellen. Vor der Begegnung sorgte bereits der Tabellenstand für eine hohe Brisanz der Begegnung. Beide Mannschaften hatten bereits gegen zwei Gegner gewonnen, und dies sehr hoch. Gera lag nur mit einem verlorenen Satz mehr auf dem Tabellenplatz zwei. Dass es bereits in der frühen Saison um viel ging, dass wussten auch die Fans aus Hofheim. Äußerst zahlreich stärkten sie ihrem Team den Rücken. Mit Anfeuerungsrufen, einer lauten Trommel und viel Klatschen wurde jeder Punkt bejubelt. Aber die OTG gab alles. Zum ersten Mal startete Veronika im Damendoppel. Sehr gut harmonierte sie mit ihrer Partnerin. Beide sorgten mit einem klaren 2-Satzsieg für die Führung. Das 1. Herreneinzel ging leider sehr klar und deutlich verloren. Sehr eng und erst im 3. Satz wurde das 2. Herrendoppel entschieden. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Am Ende hatte aber Hofheim die Nase vorn. Zeitgleich wurden dann das Dameneinzel von Veronika und das 1. Herreneinzel gespielt. Jan, Rainer und Daniela hatten viel zu tun. Immer wieder erzielte die OTG super Punkte. Aber gegen die gegnerischen Fans waren sie oft zu leise. Ohne Trommeln oder andere Hilfsmittel konnten sie sich nur schwer gegen die Fans aus Hofheim durchsetzen. Ähnliches war auf dem Spielfeld zu beobachten. Großes Badminton, enormer Kampfgeist und viele Emotionen. Im 1. Herreneinzel führten sie zu einem knappen Sieg für die OTG, Im Dameneinzel äußerst knapp zu einer Niederlage. Nun mussten die Punkte im 2. Und. 2. Herreneinzel und im Mix geholt werden. Und die Spannung stieg. Am Ende hatten die Spieler aus Hofheim das bessere Ende für sich. Sie wirkten spritziger, etwas konzentrierter und spielten wie in einem Rausch. Das Mix und das 2. HE konnte Hofheim aber erst im 3. Satz und nach großen Kampfgeist für sich entscheiden. Der Tabellenerste setzte sich gegen die OTG mit 6:2 durch. Aber so eindeutig das Ergebnis auf den ersten Blick auch aussah, so eng und knapp waren die Spiele. Gera war sehr nah dran an einem 4:4. Mit Spannung erwarten wir daher die Revanche in Gera, wenn in Gera die Fans der OTG zahlreich erscheinen und ihre Mannschaft mit Pauken, Trompeten und Trommeln anfeuern. Bis dahin stehen aber die ersten Heimspiele gegen die direkten Verfolger in der Tabelle an. Wann? Mitte November.

Interesse? Dann schaut nach auf der Webside oder kommt vorbei in Gera, in der Panndorfhalle.

Tschüß

Eure Lausitipse

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterdie Bilder gibt es hier

Öffnet externen Link im aktuellen Fensteraller Ergebnisse könnt Ihr hier nachlesen


 Nach langen Jahren wieder Badminton in Wilthen

Hi, da bin ich wieder, Eure Lausitipse.

Eine erfreuliche Nachricht habe ich für Euch. Im September 2016 stimmte der Vorstand des SV Wilthen zu, die Abteilung Badminton in Wilthen wieder neu zu beleben. In den ersten Tagen wurden 4 Mitglieder gewonnen. Kurz darauf kamen weitere Interessenten im Hobbybereich dazu. Das Ziel: schauen, was Badminton ist, Spaß an der Bewegung und Geselligkeit. Mit einem Übungsleiter und  2 Trainern im Besitz  der  Trainer- C-Lizenz hat die Abteilung Badminton eine solide Grundlage, auf der sie aufbauen kann.  Zurzeit trainieren in der Sporthalle des Wilthener Gymnasiums die Erwachsenen, Amateure und Hobbysportler. Da die Halle nur über zwei Badmintonfelder verfügt liegen alle Hoffnungen und Erwartungen in der nahen Zukunft. Mit Spannung wird die Eröffnung der neuen Sporthalle  in Wilthen, im Februar 2017, erwartet. Sie wird ausreichend Platz zum trainieren und beste Bedingungen bieten. Auf insgesamt 7 Badmintonfeldern wird es genug Platz geben, um auch Kinder und Jugendlichen den Spaß am Badminton zu vermitteln, sie optimal zu trainieren und betreuen zu können.

Na neugierig geworden? Dann schaut doch einfach mal rein, immer dienstags ab 19.00 Uhr.

Aber wie halten sich unsere Trainer fit? Unser Übungsleiter Jan und seine Freundin Veronika, beide aktive Spieler, starten in dieser Saison für die OTG Gera in Thüringen. Auch andere Aktive aus Sachsen und der Oberlausitz stellen ihre Spielstärke und ihr Badmintonkönnen den Thüringer Vereinen zur Verfügung. Unsere Trainer Rainer und Daniela werden ab Januar 2017 an Turnieren im Hobbybereich teilnehmen. Bis dahin begleiten sie Jan und Veronika bei ihren Spielen in Thüringen und Hessen und feuern sie lautstark an.

Vom nächsten Turnier werde ich Euch wieder einen kleinen Bericht und Fotos zur Verfügung stellen.

Also, schön neugierig bleiben. Bis bald.

Eure Lausitipse


Badminton ist wieder in Wilthen zurück

Badminton ist wieder in Wilthen zurück

Gute Nachrichten für das Badminton in Wilthen. Seit dem 01.10.2016 wird wieder aktiv Badminton gespielt. Demnächts könnt Ihr wieder die inhaltreichen Berichte der Lausitipse lesen. Bleibt also schön Neugierig.

Viele Grüße aus der Lausitz

rainer der lausiteufel

Copyright © 2016
Design by Manuel Hahn